Deutsch
English
Aktuell gefördert

Bielefelder Klang!Festival 2018

Hörmann ist Partner des Bielefelder Klang!Festivals 2018 mit dem Schwerpunkt der „Zugänglichkeit“ für alle. Hörmann fördert diese auf allen Ebenen vom Überwinden architektonischer Hürden bis zur Teilnahme aller an den Veranstaltungen dieses choralen Ereignisses – ohne Ansicht von Person, Alter und Talent.

Nike Schmitka, die treibende Kraft und motivierende Seele der vielfältigen Projekte des Festivals, verfolgt mit ihren Initiativen ein ganzes Bündel von Zielen:

Musik, findet sie, bildet die Persönlichkeit. Beim Singen sind psychisch und physisch Klang, Text und Auftreten zu koordinieren. Singen trainiert Konzentration und Fitness. Singen ist unser erstes Instrument, das wir immer bei uns haben. Daher gehen viele ihrer Projekte von der Stimme aus. Singen und Musik verbindet.

Nike Schmitka, Leiterin des „Bielefelder Klang!Festival“, eine fröhliche Rattenfängerin für alle, die gemeinsames Singen und Musizieren lieben.
Nike Schmitka, Leiterin des „Bielefelder Klang!Festival“, eine fröhliche Rattenfängerin für alle, die gemeinsames Singen und Musizieren lieben.

Nach oben


Die Wortfinder: … es wird geschrieben, es wird gelesen.

„Der von Hörmann unterstützte Verein „Die Wortfinder e.V.“ widmet sich seit vielen Jahren dem kreativen Schreiben und der Literatur besonderer Menschen. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt im Bereich Menschen mit geistiger Behinderung.

Viele können sich nur schwer vorstellen, sagt Sabine Feldwieser, die Leiterin des Vereins, dass man mit geistig behinderten Menschen schreiben kann. Sie fragen sich, wie unsere Schreibwerkstätten wohl ablaufen? Kurz gesagt: Genauso wie Schreibwerkstätten für Menschen ohne Behinderung: Ich gebe Schreibanregungen, es wird geschrieben, es wird gelesen.

Sabine Feldwieser, Leiterin des Vereins „Die Wortfinder“

„Die Wortfinder“ setzen ihre Arbeit 2018  mit einem weiteren Literaturwettbewerb zum Thema "Luft & Liebe" fort.

(1)

Die Aktion „Bücher in die Schulen“ läuft weiter. Die vierbändige Wortfinder-Enzyklopädie „Meine Getanken sint wichtik“ von 2016 wird durch eigens dafür gesuchte Spender an möglichst viele Schulen kostenfrei abgeben.

(2)

Mit dem Naturkunde Museum in Bielefeld ist eine Plakataktion an Bielefelder Bushaltestellen geplant. U.a. wird das Publikum dabei zum Dialog mit Wortfinder-Autoren aufgefordert.

(3)

Langfristig wird ein Austausch zwischen Künstlern, die über keine verbale Sprache verfügen, Mitgliedern inklusiver Schreibwerkstätten und deutschsprachigen SchriftstellerInnen vorbereitet.

(4)

Die Abbildungen sind einem Schreibwettbewerb der „Wortfinder“ entnommen, der in vier Bänden 2016 veröffentlicht wurde: 1) Bd. 3,S. 53 (Marko Seifert). 2) Bd. 2, S. 50 (Pascal Borchert), 3) Bd. 4, S. 23 (Olga Mezenceva), 4) Bd. 1, S. 87 (Monir Chaatouf)

Nach oben


Wege durch das Land 2018

Am 24.6.2018 wird Thomas Hettche aus „Pfaueninsel“ lesen. Die Hörmann Gruppe fördert im Rahmen seines Föderschwerpunktes „Information über Krankheit und Behinderung“ diese Veranstaltung.

Den musikalischen Teil bestreitet der israelische Harfenist Sivan Magen. Er spielt ein besonderes Instrument, das sowohl Zerbrechlichkeit wie auch Kraft darstellt.

 

In „Pfaueninsel“ (btb Verlag, 2014) wird von der Zwergin Maria erzählt, die dem preussischen Hof als Zeitvertreib dient. In Wahrheit ist sie ihr heimlich erwünschtes Gegenbild. Wäre Preussen und seine (Hof)Gesellschaft doch nur so beseelt und gesellig gewesen wie Marie. Auch „Effie Briest“ hätte darin ihren Platz gefunden.

„Ein Gedanke, den Marie sich….. verbot….: „Es gilt nicht jedem Weg ins Dunkel zu folgen, unsere Herzen sind Bergwerke, und wir alle sind Zwerge darin……..

Einige der Zwerge, Männlein, Däumlinge, die zeitlos phantastisch uns vertraut sind:

Zwerg Nase, das bucklicht Männlein, Nils Holgersson

Nach oben


Wonderful

Wonderful

Hörmann unterstützt Schüler der Blindenschule Lebach bei ihrem Versuch, via Videobotschaft die Aufmerksamkeit des Weltstars Stevie Wonder zu forcieren. Unter Voraussetzung der Bewilligung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung wird Anfang Juni das inklusive Musical "WONDERFUL - Besonders. Gut." in der Congresshalle Saarbrücken aufgeführt.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der neunjährige blinde Mo, den sein Schicksal besonders gemacht hat und der doch so normal sein will wie seine Altersgenossen.

Zwei Szenen aus dem Filmclip, mit dem das Musical auf Youtube angekündigt wird. 

Nach oben


Epilepsie im internationalen Spielfilm und in publikumswirksamen TV Serien

Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie plant eine Datenbank mit über 500 Spielfilmen, in denen Epilepsie eine Rolle spielt, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die deutschsprachige Sammlung kommentierter Filmtitel) wird ins Englische übertragen und mit einem neuen Webdesign ausgestaltet.

Ärzteverband sieht die Datenbank als „ein wichtiges Mittel der sozialmedizinischen Information über Krankheit und Behinderung“ an.

Die Hörmann Gruppe trägt entscheidend zur Realisierung dieses Projekts bei, dass in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 abgeschlossen sein wird.

http://www.dgfe.org/home/

http://www.izepilepsie.de/home/index,id,563.html

Nach oben